Kakaobutter

Kakaobutter kann sowohl in Naturseifen als auch in Bade- und Pflegeprodukten eingesetzt werden.

INCI: Theobroma Cacao Seed Butter

Das durch Auspressung der Kakaobohnenmasse gewonnene Fett ist vor allem als Grundstoff für Schokoladen bekannt. Kakaobutter enthält Theobromin und Vitamine. Sie macht die Haut weich und pflegt vor allem trockene und empfindliche Haut. Auch als Konsistenzgeber in Cremes und als festigende Grundlage für kosmetische Stiftprodukte, Badepralinen und Bodybuttern wird Kakaobutter gerne verwendet. Kakaobutter macht die Seife hart und sorgt dafür, dass sie auch im nassen Zustand ihre Form behält. Charakteristisch passt sie hervorragend zu Seifen mit Kakaopulver und Schokoladenduft. Die empfohlene Einsatzkonzentration in Naturseifen: Bis 20%.

Auch für die meisten handgemachten Badezusätze wird Kakaobutter als Grundlage verwendet. Sie hat einen höheren Schmelzpunkt als beispielsweise Sheabutter oder Kokosöl und sorgt daher dafür, dass Badepralinen, Badebomben und Co nicht so schnell schmelzen. Bei den “Badezusätzen” und in der Kategorie “Wie macht man” findet ihr viele Rezepte in denen die vielfältige Kakaobutter zum Einsatz kommt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Öle, Fette und Wachse veröffentlicht und getagged mit , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>