Wie werden ätherische Öle gewonnen?

Ätherische Öle bestehen im Wesentlichen aus Terpenen, Estern, Alkoholen, Aldehyden, Phenolen, Ketonen und organischen Säuren. Sie werden überwiegend mittels Destillation, Pressung, Wasserdampfdestillation, Enfleurage, Extraktion von Blüten und Samen mit Alkoholen und anderen Lösungsmitteln gewonnen.

Enfleurage

Ist die wohl älteste Methode zur Gewinnung der ätherischen Öle. Mit diesem Verfahren können die Duftstoffe der Blüten mit Hilfe von Fetten aufgenommen werden. Die frischen, geschnittenen Blüten werden auf eine mit Öl bedeckte Glasplatte gestreut. Durch regelmäßigen Austausch der Blüten über eine Dauer von etwa drei Wochen erreicht man eine Sättigung des Fettes mit dem ätherischen Öl. Mittels Auswaschen der Glasplatte mit Alkohol wird das ätherische Öl vom Fett getrennt. Das Ergebnis ist ein qualitativ hochwertiges ätherisches Öl.

Wasserdampfdestillation

Mittels der Wasserdampfdestillation werden leicht flüchtige und dabei wasserunlösliche Stoffe getrennt. Der Stoff wird auf einen Rost in den Destillierkolben gegeben. Von unten leitet man nun Dampf in den Kolben, welcher die flüchtigen Anteile des Stoffes abtransportiert. Die leicht flüchtigen ätherischen Öle werden mit dem Wasserdampf in ein Auffanggefäß geleitet, welches Wasser enthält. Da das ätherische Öl leichter ist als Wasser, schwimmt es auf dessen Oberfläche und kann so leicht vom Wasser getrennt werden.

Chemische Lösungsmittel

Diese verbreitete Methode ist einfach und preiswert. Die Bestandteile der Pflanzen werden mit einem Lösungsmittel übergossen und erhitzt, das Öl kondensiert. Zunächst erhält man eine salbenartige Masse (Concrete). Die Pflanzenwachse werden durch Lösen in Alkohol abgetrennt. Nach anschließender Filtrierung erhält man das sogenannte Absolue. Bei dieser Methode kann ein Restlösungsmittelgehalt nie ganz ausgeschlossen werden. Daher sollten diese Öle nie innerlich verwendet werden.

Kaltpressung

Ätherische Öle aus Fruchtschalen werden durch Kaltpressung gewonnen. Die Schalen werden zerkleinert, mit etwas Wasser versetzt und gepresst. Durch das Zentrifugieren der gepressten Masse, wird das Gemisch von Öl und Wasser wieder getrennt. Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass eventuell vorhandene Rückstände von chemisch behandelten Fruchtschalen nie ganz ausgeschlossen werden können.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Alles über ätherische Öle, Ätherische Öle veröffentlicht und getagged mit , , , , , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>