Rosige Ziegenmilchseife

Seife, die mit Ziegenmilch gerührt wird, entwickelt einen sehr cremigen, weichen Schaum. Ebenso wird die Haut weich und glatt. Beachtet nur bitte die besondere Vorgehensweise bei der Herstellung von Ziegenmilchseifen. Wenn ihr Anfänger seit, solltet ihr zudem mit einem Rezept beginnen, dass ohne Milch gesiedet wird.

Und so könnt ihr bei der Herstellung der Seife mit Ziegenmilch vorgehen

  • Die Ziegenmilch in Eiswürfelformen einfrieren.
  • Mit der gefrorenen Milch eine Lauge herstellen.
  • Die Seife nun wie gewohnt anrühren.

Bei dieser Seife sollte auf eine Isolierung der Formen komplett verzichtet werden oder nur sehr sparsam erfolgen. Die Erwärmung der Seife sollte so gering wie möglich aufallen.

Möchtet ihr die Seife etwas aufhellen, dann gebt noch 1-2 TL Titandioxid in die angerührte Lauge.

Das Rezept der Ziegenmilchseife

  • 300g Palmöl
  • 200g Sonnenblumenöl
  • 100g Rapsöl
  • 150g Kokosfett
  • 120g Palmkernöl
  • 130g Macadamianussöl
  • 138g NaOH
  • 340g Ziegenmilch (gefroren)
  • Je 10g ätherisches Geranium- und Palmarosaöl

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Seifenrezepte veröffentlicht und getagged mit , , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>